METRO PROPERTIES CEO Jean-Christophe Bretxa spricht in der aktuellen Ausgabe 3/2019 des Across Magazins über Fachmarktzentren

25. September 2019
Das Immobilienunternehmen der METRO AG verfügt über langjährige Expertise im Bereich Fachmarktcenter. In dem Artikel „Sleeping Beauty“ [Schlafende Schönheit] erläutert der CEO von METRO PROPERTIES den Status Quo dieser Asset-Klasse, teilt seine Erfahrungswerte und berichtet über Trends und zukünftige Entwicklungen.
Jean Christoph Bretxa, CEO der METRO PROPERTIES

Fachmarktzentren galten lange Zeit als wenig attraktive Asset-Klasse. Ihr Image wurde in den vergangenen Jahren jedoch immer besser, da sie sich dem Online-Handel aufgrund ihrer Funktion als lokale Anbieter und Lieferanten erfolgreich widersetzen. Auf die Frage nach dem Wettbewerb und den Synergien mit dem Online-Handel verweist Jean-Christophe Bretxa auf zwei wichtige Erkenntnisse, die das Unternehmen in den letzten fünf Jahren gewonnen habe. Zum einen unterstütze und fördere das Immobilienunternehmen der METRO AG Omni-Channel-Ansätze. Zum anderen würden Online-Händler die Umsatzsteigerung durch einen stationären Berührungspunkt im Einzugsgebiet der Fachmarktzentren schätzen. Diese Win-Win-Situation für die beteiligten Parteien führe zu einer zunehmenden Beliebtheit der Fachmarktzentren bei Kunden, Mietern und Investoren.

Lesen Sie mehr im Online-Artikel des Across Magazins: www.across-magazine.com