Nach Revitalisierung und umfassendem Umbau: Einkaufspark Duckwitz eröffnet in Bremen

17. März 2016
Acht Monate nach der Eröffnung des modernisierten Real SB-Markts ist nun auch der zweite Bauabschnitt abgeschlossen.
Einkaufspark Duckwitz eröffnet

Acht Monate nach der Eröffnung des modernisierten Real SB-Markts ist nun auch der zweite Bauabschnitt abgeschlossen. Mehr als ein Jahr dauerten die Arbeiten, insgesamt investierte METRO PROPERTIES 14,2 Mio. €. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Auf dem Gelände des ehemals größten Walmarts der Welt ist ein modernes Fachmarktcenter entstanden, das mit rund 30 Geschäften auf 19.600 qm ein umfangreiches Sortiment bietet.

Erster Bauabschnitt: Modernisierung von Real

Bereits im Juli letzten Jahres war nach dem ersten Bauabschnitt der umgebaute und modernisierte Real SB-Markt eröffnet worden.

Ein kleineres, zeitgemäßes Flächenkonzept, moderne Gestaltung und eine ansprechende Warenpräsentation sowie ein neu konzipierter Parkbereich machen das Einkaufen bei der Vertriebslinie seitdem komfortabler.

Zweiter Bauabschnitt: Nachbarschaftscenter

Im zweiten Bauabschnitt wurden nun die übrigen Flächen weiter entwickelt. Es entstand ein modernes Nachbarschaftscenter mit zahlreichen Shops, ergänzenden Services und einem breiten Gastronomie-Angebot.

Zu den Mietern gehören neben den METRO-Vertriebslinien Real und Saturn, der an dem Standort mit dem kleinsten vollwertigen Saturn-Markt vertreten ist, auch Geschäfte wie dm-drogerie markt, Siemes Schuhcenter, Mister&Lady und Thalia.

Damit wird der Standort, der unter dem Namen Einkaufspark Duckwitz neu positioniert wurde, zu einer attraktiven Einkaufsadresse für das Stadtviertel.

Nachbarschaftszentren als Orte der Begegnung

"Die Eröffnung des Einkaufsparks Duckwitz markiert für uns einen Meilenstein", so Jean-Christophe Bretxa, CEO der METRO PROPERTIES. "Denn gerade in Zeiten der Digitalisierung und des Online-Handels rückt die menschliche Dimension mehr denn je in den Vordergrund. Nachbarschaftszentren wie der Einkaufspark Duckwitz sind Orte der Begegnung und des Austausches."

Historischer Standort

Bei der Gestaltung des Fachmarkcenters spielte auch die Geschichte des Standorts eine wichtige Rolle. Denn schon lange bevor die damalige Handelskette Wertkauf an der Duckwitzstraße den ersten Fachmarkt eröffnete, wurde in dem Bremer Viertel Handel betrieben, wie der Fund der Bremer Kogge beweist. Das Schiffswrack war 1962 im benachbarten Stadtteil Rablinghausen aus dem Schlamm der Weser geborgen worden und ist heute im deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven zu sehen.

Im Inneren des Centers erinnern zwei große Wandbilder an diese Zeit. Sie zeigen die Konstruktionszeichnungen der Bremer Kogge, die das Schifffahrtsmuseum eigens für den Einkaufspark Duckwitz gestaltet hat.

"Wir sind sicher, dass der Standort nicht nur eine lange Geschichte und eine bewegte Vergangenheit hat, sondern auch eine großartige Zukunft", so Christian Mielke, Director Region Germany bei METRO PROPERTIES.